(Letzte Aktualisierung: 26. Januar 2017)
(Autor: Jürgen vom Scheidt)


Willkommen in meiner Welt
- auf der persönlichen Website von Jürgen vom Scheidt



Das Gesamt-Verzeichnis meiner Seminare und Kurse des Instituts für Angewandte Kreativitätspsychologie (IAK) gibt es auf der parallelen Website des IAK unter Seminare.

Meine Frau Ruth Zenhäusern ist nach langem schweren Leiden mit der Parkinson-Krankheit am 21. Februar 2016 verstorben.
Fast 40 Jahre haben wir zusammen gelebt und gearbeitet, haben mehr als 1.000 Seminare zusammen geplant und durchgeführt.
Unser umfangreichste gemeinsames Angebot war das Minotauros-Projekt - Drei-Jahres-Kurse für Hochbegabte, die mittels Schreiben den Weg zu sich selbst und zur Freisetzung ihrer Latenten Talente suchten.
Als Ruth immer kränker wurde, waren wir leider gezwungen, diese Kurse einzustellen.
Hier finden Sie meinen Nachruf auf ihr erfülltes Leben.



Für Eilige hier der Überblick über unser Seminarprogramm


Alle unsere Seminare finden - dies ist neu - wieder in München Schwabing-West statt - in den Räumen des Combinat 56, Adams-Lehmann-Str. 56 in (80797) München-Schwabing Anfahrtskizze.
Das Seminarhaus ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar:
U-Bahn U2 vom Hauptbahnhof Richtung Norden bis Haltestelle Hohenzollernplatz, Umsteigen in Bus 59 Richtung Westen zur Endhaltestelle Georg-Birk-Straße - von dort zwei Minuten zu Fuß zum Combinat 56.
Fast so nah ist in der selben Fahrtrichtung nach Westen die Haltestelle Barbarastraße für den Bus 53 und die Tram 12 sowie ebenfalls für den Bus 59. Direkt gegenüber dieser Haltestelle befindet sich auch die empfehlenswerten Hotels Haus International und das neue Hotel One.

.
Samstag 29. Juli bis Donnerstag 03. August 2017 - Es sind noch Plätze frei
Große Sommer-Schreibwerkstatt - Details (5 Tage)

Freitag 11. bis Sonntag 13. August 2017 - Es sind noch Plätze frei
Kleine Roman-Werkstatt - Details (1. Teil der Großen Roman-Werkstatt = 2,5 Tage)

Freitag 11. bis Mittwoch 16. August 2017 - Es sind noch Plätze frei
Große Roman-Werkstatt - Details (5 Tage - enthält in der ersten Hälfte die Kleine Roman-Werkstatt [s. oben])

Nächste Termine Roman-Werkstatt:
Freitag 27. bis Sonntag 29. Oktober 2017 (kleine RWSt) bzw. Freitag 27. Oktober bis Mittwoch 01. November 2017 (Große RWSt)



38 Jahre IAK
Wir bieten seit 1979 im Rahmen der Münchner Schreib-Werkstatt Methoden des Kreativen Schreibens und des HyperWriting
für Persönlichkeitswachstum und Handwerk des Schreibens.
Finden und fördern Sie mit uns Ihre latenten Talente.
Entdecken Sie die Freude am Schreiben.
Entfalten Sie dabei Ihre Kreativität
und Ihre Phantasie.


Unsere Virtuelle Schreib-Werkstatt feierte am 21. Mai 216 ein großes Jubiläum: Sitzung #500 (s. unten). Am 10. Junil 2017 fand die 555. Sitzung statt - mit inzwischen 109 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Diese "100" haben wir also inzwischen auch geknackt!

Wenn Sie mal nicht nur für sich allein virtuell schreiben möchten, sondern ganz konkret zusammen mit realen Menschen, können Sie eines unserer Seminare im Rahmen des IAK-Programms besuchen. Die Details finden Sie auf unserer parallelen Website www.iak-talente.de im Veranstaltungs-Kalender.
.
Es gibt zwei verschiedene Seminar-Formate:

.
    Was bekommen Sie in unseren Seminaren?

    • An jedem Seminartag entstehen etwa zwei neue Texte;

    • Sie erhalten (wenn Sie dies wünschen) Feedback (was Ihnen hilft, ihre Texte besser zu bewerten und entsprechend zu redigieren);

    • Kontakt mit anderen Schreibern und vielfältige Anregungen durch das gemeinsame kreative Geschehen in der Gruppe;

    • Neue Methoden und Techniken des Kreativen Schreibens.



Das Gesamt-Verzeichnis meiner Seminare und Kurse des Instituts für Angewandte Kreativitätspsychologie (IAK) gibt es auf der parallelen Website des IAK unter Seminare.


Chronologie des IAK


20. Juni 2017

Ade Akademie U5 - Grüß Gott Combinat 56


Nachdem uns die Räume in der Akademie U5 überraschend zum Juli dieses Jahres gekündigt wurden, mussten wir uns nach nach neuen Örtlichkeiten für unsere Veranstaltungen umsehen. Wir wurde auch rasch fündig an einem Ort, wo wir früher schon einmal Semianre durchgeführt haben und dies nun gerne wieder tun: imCombinat 56 in Schwabing-West.
Die Räume in der Adams-Lehmann-Str. 56 in (80797) München-Schwabing Anfahrtskizze sind sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar:
U-Bahn U2 vom Hauptbahnhof Richtung Norden bis Haltestelle Hohenzollernplatz, Umsteigen in Bus 59 Richtung Westen zur Endhaltestelle Georg-Birk-Straße - von dort zwei Minuten zu Fuß zum Combinat 56. Fast so nah ist in der selben Fahrtrichtung nach Westen die Haltestelle Barbarastraße für den Bus 53 und die Tram 12 sowie ebenfalls für den Bus 59. Direkt gegenüber dieser Haltestelle befindet sich auch das Haus Interantional und das neue und ebenfalls empfehlenswerte Hotel One.


18. April 2017

Seminar #1012


Wenn etwas gut und über viele Jahre läuft, verpasst man manchmal einen großen Moment - zum Beispiel ein rundes Jubiläum. Das eben zu Ende gegangene Seminar Biographie & Phantasie war bereits das 1014. Seminar des IAK.
Die verpasste Jubiliäums-Veranstaltung war ebenfalls ein Biographie & Phantasie - aber schon im April 2015.
Damit verbunden ist ein wehmütiges Gedenken an meine Frau Ruth, die dieses Seminar-Format ausgedacht und im November 2000 erstmals durchgeführt hat, damals als Langzeitgruppe über ein ganzes Jahr.


07. Januar 2017

Ob und wann ich den Labyrinth-Blog weiterführe...


... ist derzeit noch nicht absehbar. Mich beschäftigt jetzt sehr viel mehr mein aktuelles Roman-Projekt - "auf zwei Hochzeiten" lässt sich bekanntlich nicht gut tanzen.


12. Juli 2016

Der Labyrinth-Blog zieht um


Der Blog wird ab sofort nicht mehr im Rahmen der SciLogs-Bloggersphäre veröffentlicht, sondern hat demnächst vielleicht (?) einen eigenständigen Auftritt. Die Beiträge und der ganze Blog sind jedoch noch unter der bisherigen Adresse im SciLogs-Archiv erreichbar.


09. Juli 2016

Jubiläums-Sitzung der Virtuellen: #500!


Am 21. Juli 2016 fand die 500. Sitzung der Virtuellen statt - ein prächtiges rundes Jubiläum!
107 Teilnehmer sind inzwischen dabei, in fünf Ländern. Wenn Sie Lust haben, mitzumachen: Einfach eine E-Mail schicken an mich, Jürgen vom Scheidt: "jvs@hyperwriting.de". Das ist alles.
Details zur VIRTUELLEN SCHREIB-WERKSTATT.
Eine Auswahl von Themen-Vorschlägen finden Sie hier auf der Website.


23. Februar 2016

In memoriam Ruth Zenhäusern


Meine Frau Ruth Zenhäuern ist nach langem schweren Leiden am 21. Feburar 2016 verstorben.
Fast 40 Jahre haben wir zusammen gelebt und gearbeitet, haben an die 1.000 Seminare zusammen geplant und durchgeführt..
Hier finden sie meinen Nachruf auf ihr erfülltes Leben.


05. Juli 2015

Die Einschläge kommen näher


In jüngster Zeit sind kurz hintereinander zwei langjährige Freunde, Kollegen und Wegbegleiter verstorben: Hansruedi Gehring, Arzt, Psychotherapeut und Krimiautor in Bern (06. Mai 1939 bis 14. Mai 2015) und Wolfgang Jeschke, SciFi-Schriftsteller und Lektor in München (19. November 1936 bis 10. Juni 2015).
Zu beiden veröffentliche ich in den nächsten Tagen auf meinem Blog Labyrinth des Schreibens einen Nachruf.
Von Hansruedi Gehring gibt es hier auf der Website zwei eindrucksvolle Texte, die ich jedem sehr empfehle, der sich mit dem Schreiben befasst:
Abenteuerreise eines Krimi-Autors
Das Murmeln des Anapo-Flusses (über die Entstehung einer Erzählung)
Rätselhafter Tod in Zähringen (Auszug aus einem Krimi)
Abdou, dein kleiner Patient


03. Juni 2014

Erweiterung des Labyrinth-Blogs um das Thema "Schreiben"


Seit Mai 2012 befasse ich mich in meinem Labyrinth-Blog zusätzlich mit dem Thema Schreiben. Dies lag ja eigentlich immer schon nahe, war aber in der Folge von allerlei Zufälligkeiten erst jetzt möglich. Die Details erläutere ich im Einleitungs-Artikel des Blogs: Willkommen im Labyrinth des Schreibens.
Wie ich in einer Reihe von Beiträgen zeigen werden, bestehen viele Berührungspunkte und Überschneidungen zwischen den beiden Themen Labyrinth und Schreiben.
Nachtrag 12. Juli 2016: Der Blog wird ab sofort nicht mehr im Rahmen der SciLogs-Bloggersphäre veröffentlicht, sondern hat demnächst einen eigenständigen Auftritt. Die Beiträge und der ganze Blog sind jedoch noch unter der bisherigen Adresse im SciLogs-Archiv erreichbar.

Aktuelle Beispiele:
War Ariadnes Faden gar nicht rot?

Das Erwachen der Macht: Zum Einschlafen, oder?

Gewaltige Saga von Krieg, Flucht und Vertreibung

Das große Durchkneten der Menschheit

Friedrich Ani: Flüchtlingskind

Weiter zurückliegende Beispiele
Verunglückt im Höhlenlabyrinth

“Spiderman” huldigt “Labyrinthe” von Borges

Harakiri würde es auch treffen: "Ikarismus"

Nobelpreis für Kurzgeschichten-Autorin Alice Munro

Schreiben und die Universität

Gustl Mollath: Minotauros oder Theseus?

Science Fiction: Was das heute sein kann

Sintfluten, oder: So begann das Schreiben (im Ägypten des Altertums)

Viel Spaß bei der Lektüre!
Ihr
Jürgen vom Scheidt


(c) 2017-01-26 / 2011 bei Jürgen vom Scheidt / Quelle: www.hyperwriting.de = DB-DS #1005