Die Blindheit der Autokraten

Auslöser für diesen Beitrag war ein Artikel in der SZ über die immer brutalere Verfolgung von Journalisten, Aktivisten und anderen kritischen Menschen in Russland – die Putin so gar nicht in sein immer diktatorischer werdendes Konzept passen (Bigalke 2021). In ihrer eitlen Machtbesessenheit übersehen Autokraten wie Wladimir Putin in Russland oder Xi Jinping und die„Die Blindheit der Autokraten“ weiterlesen

Der Regent steigert die Lebensqualität

(Recycelt von der Hobby-Seite der Süddeutschen Zeitung des 23. Juli 1983.) Die Internationale GartenAusstellung IGA ist längst Geschichte. Auch Frederic Vester ist seit vielen Jahren tot – er lebte von 1925 bis 2003 und war einer der ideenreichsten Menschen, die mir je begegnet sind. Wenn ich jemals einem nicht nur hochbegabten, sondern mit seiner gedanklichen„Der Regent steigert die Lebensqualität“ weiterlesen

Wieviele Menschen haben bisher auf der Erde gelebt?

In meinem Rückblick auf meine Mitarbeit beim „Playboy-Berater“ hat sich einer der fingierten Leserbriefe mit der Wiedergeburtslehre befasst. Auf die Idee zu diesem Leserbrief brachten mich zweierlei: ° eine Zahl, die ich in Wolfgang Schmidbauers Buch über die Jäger und Sammler schon 1972 gelesen und die mich sehr beeindruckt hatte. ° Mit dem Thema Wiedergeburt„Wieviele Menschen haben bisher auf der Erde gelebt?“ weiterlesen

Viermal guter Rat für Spieljungen

Durch das Interview mit Hans Bender, dem Freiburger Parapsychologen, das ich mit Hans Hartl (alias „Philip Vandenberg“) damals machte, war der Kontakt zum Playboy geschaffen. Das Interview wurde nicht gedruckt (wg. massiven Änderungswünschen von Bender), dafür kam 1975 von Redakteur Niklas Frank der Auftrag für die Beantwortung von Leserbriefen (von denen jedoch etliche getürkt waren),„Viermal guter Rat für Spieljungen“ weiterlesen

Medien, in denen ich publiziert habe (LISTE)

Das wird jetzt eine lange Liste, die – bis auf „x“ und „y“ – tatsächlich fast alle Positionen des Alphabets umfasst. In fast 70 schreibaktiven Jahren kam da so einiges zusammen:° beginnend 1956 mit dem Club-Magazin ANDROmeda des Science-Fiction Club Deutschland (ohne Honorar) und dem UTOPIA-Magazin Nr. 6 (wofür es ein allererstes Honorar gab)° und„Medien, in denen ich publiziert habe (LISTE)“ weiterlesen

Fingierte Leserbriefe für den „Playboy“

Im Beitrag Der Heilige Geist und die UFOs (den ich 1978 für das Männer-Magazin Lui verfasste) habe ich so nebenbei erwähnt, dass ich einst für die Konkurrenz, den Playboy, „getürkte Leserbriefe“ gedrechselt habe. Das sollte ich vielleicht mit diesem ergänzenden Beitrag hier etwas näher beleuchten. Da wäre zum einen das Adjektiv „getürkt“ – das sagt„Fingierte Leserbriefe für den „Playboy““ weiterlesen

„Sie redet, ich handle.“

Das war zu erwarten: Dass sich die politischen Gegner an Annalena Baerbocks mangelnder Regierungserfahrung festbeißen würden. In einem großen Interview mit der Süddeutschen sagt Armin Laschet, der Kanzlerkandidat der CDU, in der Mitte des Gesprächs zwar staatsmännisch großzügig: „Ich kämpfe für meine Ideen, meine Ziele – und rede nicht über andere.“ Aber gleich zu Beginn„„Sie redet, ich handle.““ weiterlesen

Bravo, Robert Habeck!

Das war und ist eine noble Entscheidung: Frau Baerbock den Vortritt zu lassen als Kanzlerkandidatin. Es könnte gut sein, dass diese Geste den Grünen mehr Sympathie bringt als manche andere Aktivität dieser Partei. Gerade für die jungen Wähler ist das ein extrem wichtiges Signal. Und die älteren Wähler wie ich, die ohnehin schon lange auf„Bravo, Robert Habeck!“ weiterlesen

Drei letzte Worte für D T: „You are fired!“

Das musste jetzt noch sein, um dieses leidige, lästige, lärmige Kapitelchen Weltpolitik endlich abzuschließen. Das hätte ich dem „Größten Präsidenten aller Zeiten (GröPraZ)“ gerne schon längst nachgerufen: „You are fired“ (eigentlich seltsam, dass das nicht zum Spiegel-Titel wurde, als es absehbar war). Aber bevor er völlig – und zu Recht – völlig in Vergessenheit gerät,„Drei letzte Worte für D T: „You are fired!““ weiterlesen

Zitat des Jahrtausends: „Über den Klimawandel…

… muss man nur drei Dinge wissen. Erstens: Er existiert. Zweitens: Von Menschen gemachte Emissionen verursachen ihn. Drittens: Deshalb sollten Frauen die Welt regieren. Ich bin es leid, hinter euch [Männern] herzuräumen.“ Diese Feststellung traf dieser Tage die für ihre Durchsetzungsstärke ebenso wie für ihren Humor bekannte Gina McCarthy, Joe Bidens neue Klima-Beauftragte in der„Zitat des Jahrtausends: „Über den Klimawandel…“ weiterlesen