Jubiläums-Beitrag #200

Jetzt hätte ich es doch im Eifer des Schreibens und Publizierens beinahe übersehen: Dass der vorletzte Beitrag mein zweihundertster war – die kleine Geschichte über Die letzte Menschin. Das ist Anlass für eine kleine Zwischenbilanz. Es gibt ja nicht nur diese 200 bzw. mit diesem hier 202 bereits veröffentlichten Beiträge, sondern – gewissermaßen „auf Halde“ – außerdem noch
° 40 Entwürfe, die ich nach und nach druckreif machen werde,
° und eine Datenbank, in der ich das alles verwalte, mit (987 – <202 + 40> =) 745 weiteren Datensätzen, die ich nach und nach bearbeiten in in Blog-Beiträge verwandeln werde. Darunter eine Reihe von Artikeln und Kurzgeschichten, die zu recyceln sich lohnt – siehe den Beitrag über Frederic Vesters kybernetisches Spiel Ecopolicy: Der Regent steigert die Lebensqualität.

Letzteres, diese „745 weiteren Datensätze“, mag verwundern – aber das ist Material aus meinem Ideenspeicher, also aus meinem Text-Archiv und anderen Quellen wie meiner Tagebuch-Datenbank und der Datenbank zu meinem glü-Romanprojekt.

Ich bin bei den Datensätzen meiner Blog-Datenbank inzwischen bei Nr. 991 angelangt – und bin sehr gespannt, was der Zufall mir so als (Schnaps-)Nummer 999 und gar als #1000 zuspielen wird.

Abb: Ausschnitt aus der „Kategorien-Wolke“ mit einigen Themen dieses Blogs (Archiv JvS)

Bei der Themen-Liste (s. die Kategorien-Wolke am unteren Rand der Startseite und in der Abbildung oben) habe ich inzwischen die stattliche Anzahl von 120 erreicht. (Heute fügte ich #119 = „Jugend“ und #120 = „Studium“ hinzu – da ja wichtige Themen nicht nur in meinem eigenen Leben sind, weil in diesen Lebensabschnitten so wichtige Entscheidungen getroffen werden:
° von einem selbst –
° und vom „Universum“, also von allem, was außerhalb eigener bewusster (oder unbewusster) Spielräume liegt – und oft mit unglaublichen Zufällen verbunden ist.

Das sind eigentlich viel zu viele Themen (= Kategorien) für einen Blog, dessen bin ich mir bewusst. Aber so ist es nun einmal: Mein Leben hat mich mit vielen Themen zusammengeführt, über die ich fast alle auch geschrieben habe. Als Journalist und Schriftsteller muss man ständig im aktuellen Strom der Neuigkeiten mitschwimmen – aber auch offene Augen und Ohren für vergangene Themen haben, die immer noch virulent sind wie der Beitrag über die Nazi-Juristen.
Und – last but not least – sind da die „kommenden Themen“ – ein Muss für jeden, der Science-Fiction schreibt oder für deren Welten offen ist.

° Einige dieser Themen (wie die Rauschdrogen) tauchten in einer bestimmten Lebensphase sehr intensiv auf und manifestierten sich in meinen über dreißig Büchern
° andere waren kurz wichtig (wie der vorangehende Beitrag über das Tempolimit – obwohl ich für einen Beitrag über Verkehrsunfälle und ihre psychologischen Hintergründe sogar einen Preis bekommen habe – die Christopheros-Medaille.)
° Und einige begleiten mich schon mein Leben lang und werden es weiterhin tun:
° Das Schreiben,
° Science-Fiction,
° die Träume,
° Hochbegabung (mit all ihren positiven und negativen Aspekten),
° das Labyrinth-Thema mit seinen vielen Facetten…

Bleiben Sie mir gewogen und folgen Sie bitte weiterhin meinen Themen und Texten, auch wenn die wild hin- und herspringen – so wie das Leben (oder mein Gedächtnis), vor allem aber der Zufall sie präsentieren.
Ich schreibe nun mal für mein Leben gerne. So wie andere Leute jeden Tag joggen gehen oder mit dem Hund „Gassi geh´n“.

aut #976 _ 2021-05-16/15:04

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: