E-Schiff „Berg“: Begegnung mit der Zukunft

Das könnte eine kleine Serie innerhalb des Blog werden: Begegnungen mit der Zukunft. Die Idee dazu kam mir, als ich vor einigen Monaten hinter einem städtischen Bus radelte und vorsichtshalber nur sehr „flach“ atmete, um möglichst wenig Abgase einzusaugen. Bis ich begriff, dass ich zufällig hinter einem der ersten Elektro-Busse der Stadt herfuhr. Seitdem achte ich sehr auf solche Anzeichen für die sich entwickelnde „technische Zukunft“.

In München dürfte es dafür viele Hinweise geben – sprießen hier doch die zukunftsträchtigen Startups und ihre Produkte nur so aus dem Boden. Auch am Vortag bin ich, wieder zufällig, der Zukunft begegnet, und zwar auf dem Starnberger See. Um zum Startpunkt meiner Wanderung am Westufer in Possenhofen zu gelangen, bestieg ich an der Schiffslände in Starnberg die funkelnagelneue „Berg“ – das erste vollelektrische Schiff dieser Art deutschlandweit.
(Entschuldigen Sie die mäßige Qualität des rechten Fotos – wird demnächst ersetzt.)

München „dicht“ für Verbrenner-Autos?

Die Ladestationen für E-Autos nehmen ebenfalls überall zu – was meine Hoffnung nährt, noch zu erleben, dass man die Stadt für Verbrenner dichtmacht. Es ist schon eine unglaubliche Zumutung, dass jedes benzin- oder dieselgetriebene Auto seine Giftgase problemlos in die Umgebung verbreiten darf! Nach dem Verursacherprinzip müsste man längst verlangen, dass alle Abgase ins Innere der Fahrzeuge geleitet werden. Das gäbe einen Aufschrei – wenn eine Partei dies propagieren würde!

Der Widerstand der entsprechend altgerüsteten Bevölkerung ist gewaltig, sich zu modernisieren. Aber die ÖDP hat es ja 2007 dank Sebastian Frankenbergers Bemühungen mit ihrer Initiative für ein Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen tatsächlich geschafft, dass ich heute in einem Café meinen Cappuccino trinken und die Zeitung lesen kann, ohne mich hinterher duschen und die verstunkene Kleidung wechseln zu müssen. (Frankenberger bekam dafür Morddrohungen.)

Klar – der Strom für all diese Fahrzeuge (dazu kommen ja E-Motorroller und E-Scooter) muss erzeugt werden und dies klimaneutral. Aber diese Zukunft wird kommen – weil sie kommen muss. Fragt sich nur: wann? Ich bin jetzt 81 Jahre alt und möchte das jedenfalls gerne noch erleben.

Also, Menschheit – mach dich an die Arbeit! Damit das nicht Science-Fiction bleibt, sondern Science-Fact wird.

aut #1107 _ 2021-07-22/18:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: