Erholsamer Tag am Starnberger See

Müsste ich mir einen Platz im Universum ausdenken, der für mich so etwas wie das mystische „Paradies“ verkörpert, dann wäre das am Starnberger See – vor allem das Westufer zwischen Possenhofen und Tutzing – mit der Roseninsel als Highlight. Das Wetter muss natürlich mitspielen – und das war gestern optimal, mit rund 30 Grad und„Erholsamer Tag am Starnberger See“ weiterlesen

Meine politische Position?

(Ab und zu überarbeite und ergänze ich einen älteren Beitrag. Er wird damit zu dem, was ich „WanderPost“ nenne – weil er von einer chronologisch in diesem Blog älteren Position in eine aktuelle hochwandert – und nach einer Weile wieder zurück. Die aktuelle Wahl in Sachsen-Anhalt ist so ein Anlass.) Politisch sehe ich mich links„Meine politische Position?“ weiterlesen

Ein Grund mehr, auf Fleisch…

… zu verzichten, ist ein aktueller Bericht in der Süddeutschen Zeitung. Der lockt mit dem Titel „Entspannt in die letzte Nacht“, was ja zunächst mal was Angenehmes verspricht. Von wegen. Die Unterzeile liest sich dann wie eine Satire von Jonathan Swift – ist aber durchaus ernst gemeint: In den Herrmannsdorfer Landwerkstätten bei Glonn achten die„Ein Grund mehr, auf Fleisch…“ weiterlesen

Begegnung mit Greta Thunberg

Persönlich bin ich ihr noch nie begegnet – aber der Film mit ihr und über sie, den ich gestern Abend im Fernsehen sah, brachte sie mir so nah wie nie zuvor. Was für ein tolles Mädchen! So sympathisch, sah klar und unbeirrbar – unglaublich! Was sie mit vierzehn begonnen hat, indem sie drei Wörter auf„Begegnung mit Greta Thunberg“ weiterlesen

Intertemporale Freiheitssicherung

Jetzt wird es interessant: Das höchste deutsche Gericht hat sich eingemischt und dem Begriff MultiChronie nicht nur eine neue Variante hinzugefügt – sondern dies gleich noch juristisch festgeschrieben und quasi über Nacht staatsstreichartig dem Grundgesetz hinzugefügt: Die heute Verantwortung tragenden Generationen (also die „Älteren“ und die „Alten“, die wählen dürfen) habe nicht nur eine so„Intertemporale Freiheitssicherung“ weiterlesen

Die Blindheit der Autokraten

Auslöser für diesen Beitrag war ein Artikel in der SZ über die immer brutalere Verfolgung von Journalisten, Aktivisten und anderen kritischen Menschen in Russland – die Putin so gar nicht in sein immer diktatorischer werdendes Konzept passen (Bigalke 2021). In ihrer eitlen Machtbesessenheit übersehen Autokraten wie Wladimir Putin in Russland oder Xi Jinping und die„Die Blindheit der Autokraten“ weiterlesen

Drei letzte Worte für D T: „You are fired!“

Das musste jetzt noch sein, um dieses leidige, lästige, lärmige Kapitelchen Weltpolitik endlich abzuschließen. Das hätte ich dem „Größten Präsidenten aller Zeiten (GröPraZ)“ gerne schon längst nachgerufen: „You are fired“ (eigentlich seltsam, dass das nicht zum Spiegel-Titel wurde, als es absehbar war). Aber bevor er völlig – und zu Recht – völlig in Vergessenheit gerät,„Drei letzte Worte für D T: „You are fired!““ weiterlesen

Zitat des Jahrtausends: „Über den Klimawandel…

… muss man nur drei Dinge wissen. Erstens: Er existiert. Zweitens: Von Menschen gemachte Emissionen verursachen ihn. Drittens: Deshalb sollten Frauen die Welt regieren. Ich bin es leid, hinter euch [Männern] herzuräumen.“ Diese Feststellung traf dieser Tage die für ihre Durchsetzungsstärke ebenso wie für ihren Humor bekannte Gina McCarthy, Joe Bidens neue Klima-Beauftragte in der„Zitat des Jahrtausends: „Über den Klimawandel…“ weiterlesen

Drei Reiter der Apokalypse

Ja, ich weiß: In der Bibel ist die Rede von den VIER Reitern. Aber erstens ist dies nicht die Bibel, sondern mein Blog, zweitens mag ich die Zahl „drei“ lieber als die „vier“ und drittens –– Was soll´s: Zwei „meiner“ drei apokalyptischen Reiter kennen Sie bereits bestens, weil Sie fast jeden Tag in den Medien„Drei Reiter der Apokalypse“ weiterlesen

Schnee kommt – Schnee geht – Klimawandel bleibt

(Aktualisiert am 06. April 2021.) Gestern war es in München 16° warm; der heftige böige Westwind überlagerte das. In der Nach schneite es. Jetzt, um 07:27 am Morgen sieht man Schnee nur noch auf den Autodächern – die Straße ist schon wieder frei und die Sonne scheint – bei aktuell minus 3°. Typisches Aprilwetter halt.„Schnee kommt – Schnee geht – Klimawandel bleibt“ weiterlesen