Der rote Faden dieses Blogs?

Normalerweise hat jeder Blog ein bestimmtes Thema – das man auch „roter Faden“ nennt. Das ist so etwas wie der Weg durch das Labyrinth der Informationen. Ohne den „Faden der Ariadne“ hätte Theseus nie den Weg aus dem Yrrinthos wieder herausgefunden, in dem er den schrecklichen Minotauros erschlagen und die athenischen Geiseln gerettet hat. °„Der rote Faden dieses Blogs?“ weiterlesen

Zeugnis unserer Jugendkultur: C. C. Rider

Das Handwerk des Schreibens kann man auf viele Arten lernen. Sieht man mal von den Erfahrungen mit Aufsätzen und anderen Textformen in der Schule ab, beginnt das häufig mit einem Tagebuch. Selten notiert jemand schon als Kind erste Geschichten aus eigenem Antrieb (wie Joanne „Harry Potter Rowling) – was ich übrigens als ein deutliches Merkmal„Zeugnis unserer Jugendkultur: C. C. Rider“ weiterlesen

Kommentare zu meinem Blog sind höchst willkommen, aber…

… leider kann ich nur selten darauf antworten. Ich lese Ihre Kommentare – aber haben Sie bitte Verständnis, wenn ich nicht direkt darauf eingehe. Wie bei Ihnen sicher auch, ist meine Arbeitszeit begrenzt:° Davon wende ich für diesen Blog etwa ein Drittel auf (ein bis drei Stunden täglich). ° Das zweite Drittel ist reserviert für„Kommentare zu meinem Blog sind höchst willkommen, aber…“ weiterlesen

Drei letzte Worte für D T: „You are fired!“

Das musste jetzt noch sein, um dieses leidige, lästige, lärmige Kapitelchen Weltpolitik endlich abzuschließen. Das hätte ich dem „Größten Präsidenten aller Zeiten (GröPraZ)“ gerne schon längst nachgerufen: „You are fired“ (eigentlich seltsam, dass das nicht zum Spiegel-Titel wurde, als es absehbar war). Aber bevor er völlig – und zu Recht – völlig in Vergessenheit gerät,„Drei letzte Worte für D T: „You are fired!““ weiterlesen

Zitat des Jahrtausends: „Über den Klimawandel…

… muss man nur drei Dinge wissen. Erstens: Er existiert. Zweitens: Von Menschen gemachte Emissionen verursachen ihn. Drittens: Deshalb sollten Frauen die Welt regieren. Ich bin es leid, hinter euch [Männern] herzuräumen.“ Diese Feststellung traf dieser Tage die für ihre Durchsetzungsstärke ebenso wie für ihren Humor bekannte Gina McCarthy, Joe Bidens neue Klima-Beauftragte in der„Zitat des Jahrtausends: „Über den Klimawandel…“ weiterlesen

Wie organisiere ich einen Blog?

Hier im Blog will ich auch ganz praktische Tipps zum Schreiben geben. Zum Beispiel, wie man – auf der Meta-Ebene – die Arbeit an so einem Blog organisieren kann. (Das gilt übrigens in ähnlicher Weise auch für Bildschirm-Konferenzen.) Schreiben hat ja vier verschiedene Phasen, die den vier Elementen der Informationspsychologie entsprechen (die wiederum ein spezieller„Wie organisiere ich einen Blog?“ weiterlesen

Endlich wiederfinden, was ich mal geschrieben habe

(Diesen Text schrieb ich 1987 für das Börsenblatt des Deutschen Buchhandels. Er stellt „Datenbanken-Systeme als synthetisches Gedächtnis“ vor – was damals ja nicht nur für Buchhändler als einer der Einstiege in die digitale Welt wichtig wurde, sondern auch für Journalisten und Schriftsteller – also Leute wie mich. Ich würde heute, nachdem ich über fünfzig solcher Datenbanken„Endlich wiederfinden, was ich mal geschrieben habe“ weiterlesen

Der Heilige Geist und die UFOs

Pfingsten ist zwar noch einige Zeit hin – aber zufällig war in meinem Archiv-Ordner, dem ich das Original des gestern geposteten Beitrags Bürger erfahren sich selbst entnommen habe, auf der Rückseite dieser kleine Artikel, den ich zur selben Zeit für das Männermagazin Lui verfasst habe. Ich habe für alle möglichen Zeitungen und Zeitschriften geschrieben, auch für„Der Heilige Geist und die UFOs“ weiterlesen

Drei Reiter der Apokalypse

Ja, ich weiß: In der Bibel ist die Rede von den VIER Reitern. Aber erstens ist dies nicht die Bibel, sondern mein Blog, zweitens mag ich die Zahl „drei“ lieber als die „vier“ und drittens –– Was soll´s: Zwei „meiner“ drei apokalyptischen Reiter kennen Sie bereits bestens, weil Sie fast jeden Tag in den Medien„Drei Reiter der Apokalypse“ weiterlesen

Blogging: Wozu habe ich heute Lust?

Da sind nach dem Aufwachen schon etliche Themen durch meinen Kopf und auf kleine grüne Zettel gepurzelt (der jeweils vorangestellte Pfeil “ → “ soll signalisieren, dass da später, wenn der Beitrag im Blog erschienen ist, ein Link eingefügt werden soll): °   → Der Junge mit der Panzerfaust – eine Geschichte, die meinem Freund„Blogging: Wozu habe ich heute Lust?“ weiterlesen